Digitaliserung in Schulen

„Die Kreidezeit ist vorbei!

Doch: Wie kommen Digitalisierungs-Knowhow & Praxis in die Schulen??? Nur die technische Ausstattung nutzt uns wenig …“

Modul 1: Begleitung von Schulen durch

Digitalisierungs-Manager

Ein elementar wichtiger Bildungsauftrag der Schulen ist längst, in allen Schulfächern digitales Lernen und Arbeiten einfließen zu lassen.

Nichts ist so mächtig, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!

(Victor Hugo)

Während Norwegen und Estland in Europa z.B. seit vielen Jahren zeigen, wie digitales Lernen funktioniert, wird dieser Bildungsauftrag in Deutschland in den meisten Bundesländern bisher kaum umgesetzt. Dafür gibt es mehrere Gründe, einer davon ist:

Die Schulen haben die Digitalisierung als Zusatzaufgabe, wofür es i.d.R. keine speziellen Lehrkräfte oder z.B. IT-Mitarbeiter gibt – in Unternehmen ist das anders …

Wer bereits der weltweiten Entwicklung hinterher hinkt, muss schneller laufen, um nicht abgehängt zu werden!

Dafür haben wir das Berufsprofil des Digitalisierungs-Managers für Schulen* entworfen.

Was er alles für Schulen IN Schulen vor Ort machen kann, teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit. Zwei seiner Teilaufgaben haben wir unten als Einzelangebote definiert.

* Creative Commons Lizenzvertrag

Digitalisierungsmanager für Schulen von Susanne Braun-Speck ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.
Beruht auf dem Werk unter https://digi4schools.de/vorhabens-beschreibung-ziele/.

einzelne Angebote / Module:

Modul 2:

digitale Lernprojekte

Probieren geht über Studieren? Nichts macht es Menschen leichter, das digitale Arbeiten zu lernen, als wenn sie es einfach tun!

learning by doing

Das ist ein Grundsatz, der in der digitalen Bildung noch mehr wiegt, als sonst.  Doch: Wie geht das im Schulalltag? Was zeichnet digitales Lernen und Arbeiten aus?

In Workshops für Lehrer-Schüler-Teams zeigen wir, während der gemeinsamen Entwicklung eines digitalen Lernprojektes, z.B. wie digitales Recherchieren und Online-Arbeiten geht; was beim Erstellen von digitalen Medien zu beachten ist; probieren „blended learning“ aus; lernen Ansätze von Online- und Social-Media-Marketing; zeigen, wie Team- / kollaborative Arbeit aussehen kann; sprechen über Datenschutz, etc.

Gerade für Schulen, die einen leichten Einstieg ins digitale Arbeiten & Lernen finden wollen, ist ein digitales Lernprojekt  (Projects4Schools) perfekt -> Informieren / Anfragen

Modul 3:

Methoden-Training

Digitale Bildung bedeutet für Lehrkräfte und Schüler (m/w/d): Es müssen neue Kompetenzen entwickelt und digitales Wissen genutzt werden. Kurz gesagt:

Das digitale Lehren & Lernen muss gelernt werden!

Denn: Es soll in Zukunft agil und selbstorganisiert sowie handlungsorientiert und natürlich mediengestützter laufen. Die Lehrenden stehen dann eher in der Rolle eines Lernbegleiters.

Tatsächlich ist heutzutage aber immer noch Frontalunterricht in den Schulen normal … Wie kommen nun solche neuen Lernmethoden in die Schulen? Was ist eigentlich AGIL? Wie können Lehrer und Schüler von heute auf die Arbeit 4.0 vorbereitet werden?

In Workshops für Lehrer geben wir Antworten auf solche Fragen und Einblick in Methoden wie Scrum4Schools*, so dass „neues Lernen und Lehren“ keine Black-Box mehr ist. -> Informieren / Anfragen

Sende uns gerne eine E-Mail: